PORTfolio

Ich habe in den vergangenen Jahren bereits verschiedene Ratgeber und Informationsschriften zu Versicherungen veröffentlicht. Sie sind allesamt online auf meinen verschiedenen Webseiten erhältlich. Hier finden Sie sämtliche Titel in einer Übersicht, versehen mit einem Link auf das jeweilige Onlineprojekt.

Tarifwechsel ohne Kündigung

T242016_oL_2Mit der Schritt-für-Schritt-Anleitung im E-Book Tarifwechsel ohne Kündigung erreichen Sie ganz einfach dieses Ziel! Das E-Book hält unter anderen folgende Themen für Sie bereit:

  • Welche Möglichkeiten gibt es, Beiträge zu sparen?
  • Wie finde ich den richtigen Tarif bei meinem Versicherer?
  • Habe ich das Recht auf den Wechsel meines Tarifs?
  • Mit welchen Schwierigkeiten muss ich beim Tarifwechsel rechnen?
  • Wie stelle ich den Antrag richtig?

Tarifwechsel ohne Kündigung – PDF-Dokument mit 59 Seiten

Detaillierter Ratgeber mit Schritt-für-Schritt-Anleitung und elf Muster-Briefen. Exklusiver Zugang zum Leserbereich.

Alterungsrückstellungen der PKV

altersrueckstellungDurch diesen Report und erhalten Sie Einsicht in die Wirkungsweise der Alterungsrückstellung. Ich zeige Ihnen, wie Sie die Höhe Ihrer Alterungsrückstellung erfahren und die Summe auf den monatlichen Anrechnungsbetrag herunter rechnen.
Erfahren Sie das Geheimnis, wie Sie Ihre Alterungsrückstellung jeden Monat finanziell fühlen können. Sie reduzieren Ihren PKV-Beitrag spürbar und ganz nebenbei bannen Sie die Gefahr von Überalterung und ihren Folgen. Der Report Alterungsrückstellungen der PKV zeigt Ihnen, wie Sie Ihre Alterungsrückstellungen zu Ihrem finanziellen Vorteil nutzen können

Alterungsrückstellungen der PKV – PDF-Dokument mit 26 Seiten

Detaillierter Report über Bedeutung und Wirkungsweise von Altersrückstellungen und warum es so wichtig ist die eigenen Alterungsrückstellungen zu schützen.

Der Basistarif – Segen oder die Wurzel neuen Übels?

basistarifDieser Report zeigt Ihnen, warum der Basistarif nicht die Lösung ist. Wenn Sie sich bisher mit dem Gedanken tragen in den Basistarif zu wechseln, dann zögern Sie nicht sondern verschaffen Sie sich Klarheit!
Limitierung des Beitrags auf den Beitragssatz der GKV und Leistungen analog der Krankenkasse sind trügerische Sicherheiten. Sie machen sich abhängig von einer Gesundheitspolitik, die bislang steigende Beiträge, sinkendes Leistungsniveau und höhere Zuzahlungen gebracht hat. Welche Auswirkungen hat das auf den Basistarif? Der Report Basistarif – Segen oder die Wurzel neuen Übels? zeigt Ihnen eine mögliche Entwicklung.

Der Basistarif – Segen oder die Wurzel neuen Übels? – PDF-Dokument mit 28 Seiten

Detaillierter Report, der eine mögliche Entwicklung des Basistarifs aufzeigt und deutlich macht, warum er keine Alternative ist, um langfristig PKV-Beitrag zu sparen.

Basistarif = preiswert?

basistarif_preiswertDieser Report zeigt Ihnen, warum der Basistarif nicht preiswert sein kann. Wenn Sie mit dem Gedanken liebäugeln in den Basistarif zu wechseln, dann sollten Sie sich jetzt über die „Mogelpackung“ Basistarif informieren.
Der Basistarif ist teuer und sieht nur Leistungen auf dem GKV-Niveau vor. Das Schmidt’sche Lieblingskind ist ein absoluter Flop. Lesen die Gründe, warum der Basistarif nicht preiswert sein kann und den Anspruch nach einer bezahlbaren Krankenversicherung für Ältere, Kranke und wirtschaftlich Schwächere nie gerecht werden kann.
Der Report Basistarif = preiswert? deckt die Hintergründe auf.

Basistarif = preiswert? – PDF-Dokument mit 10 Seiten

Detaillierter Report, warum der Basistarif nicht preiswert sein und dem Anspruch nach einer bezahlbaren Krankenversicherung für Ältere, Kranke und wirtschaftlich schwächere Menschen gerecht werden kann.

Beitragsentlastung in der PKV

beitragsentlastungsmodelleIn diesem Report erfahren Sie, wie die verschiedenen Beitragsentlastungs-komponenten funktionieren und wie sinnvoll sie tatsächlich sind.
Sie überlegen, ob Sie die hohen Beiträge später als Rentner noch bezahlen können? Sie fragen sich, ob es nicht eine sinnvolle Entscheidung ist, in die Beitragsentlastung zu investieren, damit später der beitrag in einem erträglichem Maß bleibt?
Ich enthülle Ihnen das Geheimnis und zeige Ihnen, wie Sie sich ein sofort beginnendes Beitragsentlastungsmodell sichern, dass nachhaltig Ihren Beitrag senkt und Ihnen auch später Kopfschmerzen über PKV-Beiträge erspart.

Beitragsentlastung in der PKV – PDF-Dokument mit 19 Seiten

Der Report zeigt, wie die Beitragsentlastungsvarianten der PKV funktionieren und enthüllt, wie Sie sich eine sofort beginnende Beitragsentlastung sichern.

Neue AVB können auch nachteilhaft sein

neue_avbDer Report zeigt Ihnen die Gründe, warum Sie ganz persönlich von der Neufassung der Musterbedingungen für die PKV betroffen sein können. Im meinem Report zeige ich Ihnen, warum die Verbraucher freundlichere Rechtsprechung der vergangenen Jahre zu nachteiligen Klauseln geführt hat.
Mein Report enthüllt, mit welchen teils unlauteren Methoden die privaten Krankenversicherer seit einiger Zeit versuchen, Ihnen die neuen Bedingungen unter zu schieben. Er verrät Ihnen auf was Sie achten müssen, speziell wenn Sie Ihren Versicherungsschutzes ändern, wie beispielsweise bei einem Tarifwechsel.

Neue AVB können auch nachteilig sein – PDF-Dokument mit 14 Seiten

Report, der zeigt, wie eine Verbraucher freundliche Rechtsprechung zu nachteiligen Klauseln in Musterbedingungen der PKV geführt hat und warum Sie davon betroffen sein können.

PKV-Beitrag halbieren

pkvbeitraghalbieren2016Die Anleitung PKV Beitrag halbieren zeigt Ihnen Schritt für Schritt was zu unternehmen ist. Alles, was Sie für einen erfolgreichen Tarifwechsel brauchen ist bereits enthalten. Sie erfahren, …

  • wie Sie bei Ihrem Versicherer den attraktivsten Tarif herausfinden;
  • wie Sie die Tarifleistung zwischen Ihrem jetzigen und dem zukünftigen Tarif vergleichen vergleichen können;
  • wie Sie den die zahlreichen Musterbriefe richtig einsetzen um den Schriftwechsel mit Ihrem Krankenversicherer erfolgreich zu führen;
  • wie Sie mit einer verlangten Risikoprüfung umgehen und warum das Ergebnis völlig unerheblich ist;
  • wie Sie die Höhe Ihrer Alterungsrückstellung erfragen und daraus Ihren monatlichen „Rabatt“ errechnen können;
  • wie Sie unlautere Zusatzvereinbarungen erkennen, die Ihr Krankenversicherer Ihnen beiläufig zur Unterschrift vorlegen könnte und wie Sie sich davor schützen;
  • wie Sie Ihren Tarifwechsel erfolgreich abschließen und Ihren Beitrag senken, bestenfalls halbieren können.

PKV-Beitrag halbieren – PDF-Dokument mit 59 Seiten

Detaillierter Report mit Schritt-für-Schritt-Anleitung und elf Muster-Briefen. Exklusiver Zugang zum Leserbereich.

Risikozuschlag überprüfen

rzDer Report zeigt Ihnen in 4 einfachen Schritten, wie Sie den Risikozuschlag überprüfen lassen können. Kinderleicht nachzuvollziehen, in einem Leitfaden zusammengefasst, der Sie schrittweise anleitet und Sie bis zum Ziel führt.

  • Mit zwei vorgefertigten Musterbriefen für den Schriftwechsel mit Ihrem Versicherer.
  • Mit wertvollen Tipps, auf welchen Bestandteil hin Sie Ihre Rechtsschutzversicherung überprüfen müssen.
  • Mit eine Liste von Fachanwälten für Versicherungsvertragsrecht, mit Schwerpunkt PKV, für den Fall, dass Sie sich anwaltlich beraten lassen wollen.
  • Mit Nennung der unabhängigen Rechtsschutzversicherer.

Risikozuschlag überprüfen – PDF-Dokument mit 21 Seiten

Detaillierter Report, der zeigt, wie Sie bei bescheinigter Ausheilung eine Reduzierung des Risikozuschlags verlangen können und dadurch PKV-Beitrag sparen.

Standardtarif der PKV

standardtarifDer Report informiert Sie über den Standardtarif. Bereits 1994 hat der Gesetzgeber die PKV dazu verpflichtet speziell für Senioren einen Branchen einheitlichen Tarif zu entwickeln, der eine Beitragslimitierung nach oben vorsieht und das Leistungspaket der gesetzlichen Krankenkasse bereithält. Das Ergebnis ist der Standardtarif. Je länger Sie bereits bei Ihrem PKV-Anbieter versichert sind, desto günstiger ist der Beitrag zum Standardtarif, weil sich hohe Alterungsrückstellungen beitragsmindernd auswirken. Der Report Standardtarif der PKV zeigt Ihnen genau,

  • welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, um wechseln zu können;
  • wer Zugang hat und warum;
  • welche Gesundheitsleistungen versichert sind und
  • warum ein Wechsel in die GKV nicht nötig ist.

Standardtarif der PKV – PDF-Dokument mit 13 Seiten

Detaillierter Report, der ihnen genau aufzeigt, warum er eine Alternative gerade für Senioren ist und deutlich macht, dass die PKV auch im Alter bezahlbar ist.

Die Wahrheit über Beitragsanpassung

wahrheit_bapDurch den Report erfahren Sie die Wahrheit über Beitragsanpassungen. Sie ärgern sich über die ständigen Beitragserhöhung Ihrer privaten Krankenversicherung? Sie fragen sich, was aus der versprochenen Beitragsstabilität geworden ist?
Lesen Sie meinen Report und erfahren Sie die Wahrheit und was Sie ganz persönlich tun können, um in Zukunft von den finanziellen Auswirkungen der Beitragsanpassung nicht mehr unvorbereitet getroffen zu werden. Der Report nennt die Fakten.

Die Wahrheit über Beitragsanpassung – PDF-Dokument mit 13 Seiten

Report, der zeigt, wie und warum es zu Beitragsanpassungen kommt und was Sie als PKV-Kunde tun können, um die finanziellen Folgen zu mildern.

Zurück zur GKV

gkvrueckkehrDer Ratgeber zeigt Ihnen, welche Wege es gibt in die Gesetzliche Krankenversicherung zurückzukehren. Je nach Status gibt es verschiedene Möglichkeiten, die es Ihnen gestatten entweder im Rahmen einer Versicherungspflicht oder aufgrund eines anderweitig gearteten Rechtsanspruch einer gesetzlichen Krakenkasse beizutreten.
Der Ratgeber hilft Ihnen auch das „Für und Wider“ abzuwägen und zeigt Ihnen als PKV-Kunde eine Alternative zur GKV.

Zurück zur GKV – PDF-Dokument mit 25 Seiten